Problem gelöst – und neue Scheibe

Das erste Problem, ausgetretenes Benzin an der Benzinpumpe, hier berichtet, ist gelöst: es war nur ein kaputter O-Ring. Heute die Maschine aus der Werkstatt abgeholt und gleich eine Runde gedreht. Kein Benzingeruch mehr!

Hoffen wir mal, dabei bleibt es vorerst.

Und noch eine Neuerung:
das Serien-Windschild vorne war ziemlich verkratzt. Auch ein Politur mit Acrylpaste hat nur augenscheinlich was gebracht. Nach kurzem waren die Flecken wieder blind. Daher habe ich mir gebraucht ein Zubehör-Windschild besorgt, das auch für weniger Verwirbelungen am Helm sorgen soll.
Und bei der Gelegenheit, die Maschine in der Werkstatt zu haben, wurde die Scheibe dort auch gleich montiert.

Welch ein Unterschied zu vorher! Technisch und optisch.

Gewählt habe ich ein Windschild der Firma MRA, das Modell Variotouringscreen „VTM“ (Link auf Shop hier). Mit zusätzlichem Spoiler, der die Luftverwirbelungen am Helm reduzieren soll. Tut er auch. Und zwar hervorragend.
Nebenbei sieht er auch noch besser aus, weil der Windschild schmaler baut und unten schwarz ist, damit die frei sichtbare Konstruktion über dem Licht/hinter dem Tacho verbirgt. Erzeugt meiner Meinung nach ein harmonischeres Gesamtbild, siehe Vergleich (links das Serienwindschild – rechts mit MRA Variotouringscreen):

Nach und nach werden also die Schwachstellen eliminiert. Wobei eigentlich keine Schwachstellen vorhanden sind. Vielleicht letzte Harley-Gewohnheiten, ständig was verändern zu müssen …

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.