Drücke „Enter”, um zum Inhalt zu springen.

Radeln in Südtirol

0

Im Rahmen einer Motorradtour in Südtirol (Beitrag folgt) hatte ich mein Fahrrad auf den Hänger geladen, um dort auch ein wenig zu radeln.

Erstes Problem: wie und wo kann ich dort mein Rad sicher abstellen?
Da ich im Internet immer mit Werbung von „Velsosox“ bombardiert werde, dachte ich mir „gute Idee eigentlich“. Also her mit sowas, allerdings eine günstigere Variante vom großen Versandhändler. Und tatsächlich: damit ist es überhaupt kein Problem, das Rad an den dreckigen Stellen abzudecken und mit ins Zimmer zu nehmen (siehe Beitragsbild oben). Allerdings muss ich das überziehen wohl noch üben. Ist nciht ganz so einfach wie auf den Videos …

Kam ich überhaupt zum radeln? Weniger als gedacht, aber ich war ja auch nicht im Radelurlaub. Trotzdem konnte ich zwei schöne Touren unternehmen:

Einmal auf den Mendelpass, von Kaltern aus. Ich hatte das Glück, dass gerade ein Autobergrennen zu Ende war und die Straße direkt vor mir geöffnet wurde. Damit hatte ich den Weg hinauf quasi keinen Verkehr. Ansosnten ist der Pass viel befahren von Autos, Motorrädern und Radlern. Fahrzeit 1:05 Minuten, Pausen nicht eingerechnet. Musste leider dazwischen ein paar mal kurz anhalten, trinken und die Beine ausschütteln. Bin halt keine 20 mehr …
Oben angekommen habe ich bemerkt, dass ich keine Jacke für die Abfahrt dabei habe. Ist doch kälter da oben, zumal wenn man verschwitzt ist. Aber zum Glück gibt es Sportshops da oben. Und eine dünne, winddichte Jacke wollte ich sowieso schon lange.
Die Abfahrt war dann in 15 Minuten erledigt. Tolles Erlebnis.

Die andere Tour ein paar Tage später hat mich von Kaltern, um den Kalterer See an die Etsch geführt. Entlang der Etsch dann auf dem Etschtalradweg nach Bozen. Toll ausgebauter Radweg, könnte man sich hierzulande zum Vorbild nehmen. Von Bozen aus dann über die alte Eisenbahnstrecke über Eppan zurück nach Kaltern. In Summe dann 45 Kilometer. Bei 35°C. War aber eine schöne Tour. Und die alte Eisenbahntrasse ist prima für Räder ausgebaut. Sogar alte Tunnel wurden als Radwege ausgebaut. Klasse.

  • Auffahrt zum Mendel
  • Mendelpass
  • Eisenbahntunnel

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.